Frisbee Scheiben Sammlung

Ich habe schon seit Jahren vor, Bilder der aktuell in meinem Besitz befindlichen Frisbeescheiben, oder solcher die ich mal hatte, hier aufs Blog zu stellen.

Demnächst wird diese Sammlung also wachsen, ich muss sie aber erst einmal ablichten. Ich hoffe das die Liste immer länger wird und diverse Frisbee, Discraft und auch ein paar exotische Modelle darin auftauchen. Hier schon mal die ersten 3  10 Scheiben:

[nggallery id=1]

Dauerhaft zu finden auf dieser Seite: Frisbee-Sammlung

Frisbee® – Made in USA

In der Online-Ausgabe der Welt gab es einen Artikel über die Firma Wham-O die die Original Frisbee® Scheiben herstellt. Seitdem die Firma von einigen Amerikanern gekauft wurde, werden die Frisbees auch wieder in den USA produziert. Interessant ist auch, dass der aktuelle Chef deutsche Wurzeln hat (Mütterlicherseits). Hier findet sich der komplette Artikel.

Bei den Ultimate-Frisbee Spielern sind die Wham-O Scheiben ja nicht besonders beliebt, da diese  „weicher“  als die Ultrastar von Discraft (Standardscheibe beim Ultimate) sind.

Meine persönliche Lieblingsscheibe von Wham-O ist diese hier
Wham-O Frisbee <b>Dog with Cone</b>

Ansonsten findet sich mittlerweile auch beim Amazon eine größere Auswahl an Original Frisbee-Scheiben:

Die größte Frisbee-Sammlung der Welt hat …

… wohl Bill Cooper aus Vancouver in Kanada. Seit dem Ende der 70er Jahre sammelt er alles was rund ist und fliegen kann. Derzeit besitzt er ungefähr 7280 Frisbees. Eine seiner Quellen ist dabei Ebay, schon 475 (An+Ver)Käufe hat er dort abgewickelt.

Sein größter  Wunsch ist es eine „I love NY“ Frisbee zu besitzen. Also falls hier jemand eine ungenutzt rumliegen hat …

Ein anderer Sammler der seine Scheiben auch im Netz zeigt ist Philo Copenhagen. Seine Sammlung findet sich unter http://www.frisbeecollective.com/blog/

Beide gefunden bei coolandcollected.

Wer hat die meisten Scheiben in Deutschland? Ich mit meinen nur knapp 90 sicher nicht 🙂 Ich würde gerne ein paar Zahlen in den Kommentaren sehen!

Die erste Frisbee aus einem 3D Drucker

Ihr sucht noch das ultimative Weihnachtsgeschenk für den ambitionierten Frisbeespieler? Und es soll keine gewöhnliche Discraft Ultrastar 175g weiss sein?

Individuelle Scheiben mit eigenem Design gibt es ja mittlerweile auch in Kleinserien bzw. Einzelstücken beispielsweise beim Frisbeeshop. Doch in Belgien sind die Leute von i.materialise mittlerweile weiter, dort kann die komplette Form angepasst werden. Und einen passenden Namen haben Sie auch gefunden FrisMe.

Die erste gedrucke Frisbeescheibe der Welt

Eine echte FrisMe

Falls man nicht gerade einen 3D-Drucker zu hause stehen hat (man kann sich die Dateien kostenlos herunterladen) wird eine FrisMe wohl etwas exklusiver bleiben. Die Preise sind 215$ für das Standardmodell, 230$ für einfache Anpassungen (Initialen, Textur), 310$ für eine stark angepasste Version. Und das Topmodell geht dann für 1300$ weg – exakt an die Hand des Besitzers angepasst – nach einem 3D-Scan ebendieser.
Vielleicht ist das ganze ja in 10 Jahren das normalste der Welt, ich spare schon mal für einen Drucker 🙂

Fliegen tun die Scheiben auch, nur die Werfer müssen noch etwas üben:

httpv://www.youtube.com/watch?v=I3h93VZupU4

gefunden bei Wired