logo

EUCF 2012 – die neuen Champions sind gefunden

logo

Gestern fanden in Frankfurt die Finals und Platzierungsspiele der European Ultimate Championship Series statt. Die besten Vertreter aus den 5 Regionen ermittelten die besten Clubteams Europas der Open und Women Division.

Nach den Gruppenspielen am Freitag und den Viertel-und Halbfinals am Samstag standen am Sonntag die Platzierungs- und Finalspiele auf dem Programm. Im rein englischen Finale gewann Clapham gegen Chevron AF mit 15:11. Platz 3 ging an Ragnarok (DK) durch einen Sieg gegen FAB (SUI) 13:11. Nach 2 Siegen in Folge wurde FAB damit enthront und erreichte nur den 4ten Platz. Das beste deutschte Team wurde Bad Skid auf einem sicheren 5ten Platz (durch ein 15:9 über Fire of London), mit nur einem verlorenen Spiel (Viertelfinale gegen FAB mit 14:15). Die kompletten Ergebnisse finden sich hier .

Noch gibt es nicht viel Videos im Netz frei verfügbar von der EUCF 2012, hier eins vom Platzierungsspiel um Platz 9 zwischen Freespeed und Viksjöfors IF:

Bei den Frauen gewann Iceni (UK) mit einem knappen 15:14 gegen Viima (FIN). Im Spiel um Platz 3 verloren die Woodchicas leider gegen Lotus (SUI) mit 13:14.

Den Spiritpreis gewannen die Crazy Dogs (SUI) und Nice Bristols(GB).

Was bleibt als Fazit aus den Ergebnissen zusagen? UKUltimate rules, Platz 1,2,6,11 und 13 von 24 Open Teams und  1 und 6 von 10 Frauen Teams sprechen eine klare Sprache. Das einzige Team das Clapham gefährlich wurde, war Chevron. Iceni setzte sich in 2 knappen Spielen gegen Lotus und Viima jeweils mit nur einem Punkt durch. Die deutschen Openteams haben dieses Jahr 4 Teilnehmer gestellt und die Plätze 5,8, 18 und 19 erreicht. Ein Aufwärtstrend im Vergleich zum letzten Jahr.

Aktuelle Bilder oder Videos finden sich noch nicht frei verfügbar, nur bei Strizna kann man die Finals gegen einen geringen Beitrag anschauen.

Einen Kommentar schreiben

logo
logo
Powered by WordPress | Designed by Elegant Themes